• OTZ

Metallbauer Robert Müller aus Untitz baut ein Bett als Meisterstück


Ein Bett hat die Werkstatt von Thomas Schleicher noch nie verlassen. Das im Bau befindliche Exemplar wird das Meisterstück von Robert Müller. Er will bald selbst darin schlafen.

Metallbauer Robert Müller aus Pösneck schweißt in der Werkstatt von Metallbau Schleicher in Untitz an einem Edelstahlbett, das er in der kommenden Woche als sein Meisterstück präsentieren will. Das Kopfteil wird er dafür unter den Augen der Prüfungskommission schweißen müssen.

Metallbauer Robert Müller (links) baut ein Edelstahlbett als Meisterstück. Er und Firmeninhaber Thomas Schleicher (rechts) stecken hier Fußteil und Seitenteil zusammen.

Foto: Sylvia Eigenrauch

Rudolstadt/Untitz.

Robert Müller aus Pösneck bei Untitz hat seine Meisterprüfung bestanden. Der Metallbauer schweißte in der Vorwoche das Kopfteil seines Edelstahlbettes unter den Augen von Prüfern zusammen. Vergangenen Freitag verteidigte er im Fachgespräch das Meisterstück. Er gehört zu den aktuell zwölf Prüflingen die auch in den kommenden Wochen ihre Prüfungsstücke in der Bildungsstätte der Handwerkskammer für Ostthüringen in Rudolstadt verteidigen. Aufgestoßen sein muss der Prüfungskommission, dass schon vor Ablegen der Prüfung von dem Edelstahlbett in der OTZ zu lesen war. "Man hat versucht, mir ein ganz schön schlechtes Gewissen einzureden", meinte der Metallbauer, der seine Arbeit mit Leidenschaft versieht, wie ihm sein Meister Thomas Schleicher aus Untitz bescheinigt. "Ich bin sehr erleichtert, dass ich die Prüfung hinter mir habe", sagte er am Telefon. "Handwerksmeister - das ist schon ein schöner Titel", gestand der 28-Jährige.

Seine Noten kennt er noch nicht. Noch diesen Monat soll ihm das Gesamtzeugnis über die vier Prüfungsteile ausgehändigt werden, so die Handwerkskammer. Am 29. August ist die Meisterfeier geplant, zu der dann öffentlich die Schmuckurkunde übergeben wird. (...)

04.03.15 / OTZ

Mit hoher Präzision muss die Schweißnaht gesetzt werden.

Foto: Sylvia Eigenrauch

Blick durch einen hohlen Fuß am Kopfteil. Drinnen soll die Elektrik für die LED-Beleuchtung des Bogens versteckt werden.

Foto: Sylvia Eigenrauch

#Bett #Meisterprüfung #Handwerkskammer #Metallbau

229 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen