SCHLEICHER TRIFFT...

"Schweißen verbindet...", lautet ein alter Spruch. Aber auch die Biegetechnik und unser breites Leistungsspektrum ermöglichen interessante Kontakte und Aufgabenstellungen. Es ist dabei immer wieder inspirierend, wenn wir mit Projekten aus den verschiedensten Lebensbereichen in Berührung kommen und zu deren Verwirklichung beitragen dürfen.

Bildhauer Volkmar Kühn

Auf gleicher Ebene

Material: gebrannter, engobierter Ton

Erschaffung: 2008

 

Schlichter Stahl balanciert das Werk auf angemessenem Niveau. Diese Verbindung erfüllt uns mit Stolz und Freude.

Die Möbiusbahn

Für das Experimentarium Imaginata in Jena fertigten wir die Laufschienen der Möbiusbahn aus Edelstahlrohr, sowie die Ringe der Tragkonstruktionen aus Stahlrohr (Dmr. 60,3 x 5 mm). Ebenso wie das Möbius-Band des Leipziger Mathematikers August Ferdinand Möbius nur eine in sich geschlossene Kante hat, besteht die Bahn bei genauem Hinsehen nur aus einem befahrbaren Schienenstrang.

Die Herausforderung bei der Herstellung lässt sich wie folgt beschreiben:

"Das Edelstahlprofil der Möbiusbahn hat an jeder Stelle eine andere Neigung und Krümmung, die sich vor dem Bau zwar berechnen, nicht aber auf direktem Weg in passende Biegedaten umsetzen ließ. So wurde zunächst eine 1:1-Prüflehre gebaut, um die korrekten Biegekurven für die Schienenherstellung kontrollieren zu können." 

Der Versteinerte Wald 

Seit 2004 steht im Foyer des Chemnitzer Museum für Naturkunde eine regionale Sensation: "Der Versteinerte Wald". Die Entstehung dieser Fossilien begann vor über 290 Millionen Jahren als der dort damals heimische tropische Regenwald unter Vulkanasche begraben wurden. Für die Installation dieser einmaligen Ausgrabungsfunde fertigten wir mehrere Fachwerkstelen zur Fixierung sowie große Innentreppen für den Umbau vom "Tietz" zum Kulturzentrum.

Schleicher Metall- und Biegetechnik © 2020

0049 (0)36603 88281

0049 (0)36603 88112

info@schleicher-metallbau.de

Schleicher Metall- und Biegetechnik

Untitz 15

07570 Wünschendorf